Blog.

Isabel Berglund - Stricken

Überdimensionale Strickarbeiten haben immer einen ganz besonderen Reiz, auch auf Isabel Berglund, die im Jahr 2003 von dieser Idee getrieben wurde. Sie wollte etwasGestricktes schaffen, das so voluminös war, das den Träger fast verschluckt. Entstanden ist dabei die Installation "City of Stitches", sie besteht aus 4 gestrickten Wänden, in die die eigentlichen Kleider direkt eingestrickt sind und so der Träger mit dem Gestrickten fast verschmilzt und einem riesigen gestrickten Baum in der Mitte der Installation. Daran arbeiteten 14 Personen in einem Zeitraum von fast 2 Monaten. Allein die Wände wiegen schon 230 kg.

Isabel Berglund bewegt sich zwischen tragbarer Strickmode und gestrickten, künstlerischen Objekten. Sie studierte an der Danish Design School in Kopenhagen und absolvierte im Jahr 2000 ihren Master am Central Saint Martins College of Art and Design in London. Nach 7 Monaten Arbeit in der Industrie macht sie sich selbständig.